top of page

Vorschau Saison 2018/2019

Bereits in einer Woche erfolgt der Startschuss in die neue Saison mit der ersten Runde im Berner Cup gegen den Absteiger aus der 2. Liga, dem FC Grünstern. Eine happige Herausforderung und mehr als nur ein Reifetest (Sonntag, 5. August 2018 auf dem Sportplatz Lachen in Büren an der Aare). Am darauffolgenden Wochenende wird bereits die 2. Runde ausgetragen. Mit dem FCB? Hoffen wir's doch, Daumen drücken ist erlaubt! Zum Meisterschaftsstart am Samstag, 18.08.2018, 17:30 Uhr, reist der FCB dann nach Müntschemier.

Die vergangene Saison beendete das Team auf dem vierten Schlussrang. Aus 22 Spielen holte man 35 Punkte (2 Punkte fehlten für den zweiten Platz) und erzielte 59 Tore, was einem Schnitt von 2,68 Tore pro Spiel entspricht, ein Team mit Offensivpower also.


Gruppeneinteilung Saison 2018/19: SC Aegerten Brügg, FC Besa Biel/Bienne, FC Grünstern, FC Iberico Bienne , FC Ins, FC Lengnau, FC Müntschemier, SV Port, SC Radelfingen, FC Täuffelen, SC Wileroltigen

Vorbereitung Im Aarecup in Orpund, ein ideales Vorbereitungsturnier vor der Haustüre, verlor man gegen den FC Orpund (3. Liga) unnötigerweise 3:0. Mit einer Steigerung im zweiten Spiel, Gegner war der solothurnische Drittligist FC Selzach, ergatterte sich das Team ein verdientes Unentschieden (4:4). Die Chancenverwertung liess noch zu wünschen übrig, im Gegenzug offerierte man dem Gegner die eine oder andere Chance zum erfolgreichen Torschuss. Kann das Team in kompletter Formation antreten, darf in der Verteidigung mit mehr Stabilität gerechnet werden. Einen Rückschluss auf die definitive Stärke der Mannschaft kann aber infolge Ferienabwesenheiten und nur zweier Testspiele nicht gewagt werden.

Den beiden Verantwortlichen steht ein äusserst junges Team, gespickt mit routinierten Spielern (Thomas Lerch, Joaquim Mendes da Silva, Reto Rüttimann, Joël und Manuel Scheidegger, David Schläfli, Eric Stauffer) zur Verfügung. Die Mannschaft umfasst 23 Spieler, der Altersdurchschnitt beträgt ca. 24 Jahre. Der Kader hat über die Winterpause nur geringe Mutationen erfahren. Neu im Team sind Damian Kocher (Torhüter, vom SC Rüti) und Joaquim Mendes da Silva (Mittelfeld). Abgänge sind keine zu vermelden.


Ziele Angesprochen auf die bevorstehende Saison, äusserst sich der Trainer Patrick Tüscher optimistisch. Er und sein Co-Trainer Patrick von Felten haben ein klares Ziel vor Augen, in der Spitzengruppe mitmischen und eventuell um den Aufstieg ein Wörtchen mitreden. In der kurzen aber intensiven Vorbereitung habe das Team seine Sache gut gemacht und trotz Ferienzeit sei ein reger Trainingsbesuch zu verzeichnen gewesen. Er macht aber auch darauf aufmerksam, dass die restliche Zeit optimal genutzt werden muss, nur so könne der Auftakt positiv gestaltet werden. Er erwarte von jedem Spieler Solidarität und die Bereitschaft alles aus sich herauszuholen und sagt im gleichen Atemzug, "da habe ich absolut keine Bedenken".

Drücken wir der Mannschaft die Daumen und pilgern wieder vermehrt an die Spiele auf dem Lachen. Diese Jungs liefern tolle Spiele ab und haben unsere Unterstützung verdient.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen