top of page

Junioren E - Spielbericht

von Marco Käser (21.04.2007)


Aufgebot: Räphu - Denis - Dylan - Joao - Yänu - Michi - Yanick - Mika - Oboo


10:30 Büren a. A. - Neuenstadt 1:1 Tore: 12. Dylan 1:0, 19. 1:1 10:55 Büren a. A. - Azzurri 1:1 Tore: 3. 0:1, 18. Oboo 1:1 11:20 Büren a. A. - Etoile 5:0 Tore: 4. Joao 1:0, 7. Oboo 2:0, 11. Oboo 3:0, 14. Oboo 4:0, 17. Yänu 5:0

Waaaahnsinn! Beinahe 3x20 Minuten machte Büren Druck auf das Tor der Gegner, das heisst, 3 Spiele mit Bürener Dominanz! Doch leider fehlten, ausgenommen im 3. Spiel, die Tore… Vor allem im ersten Spiel war es wie verhext. Die Tore wollten einfach nicht fallen. Unzählige Male spielten sich die Jungs gekonnt vors gegnerische Tor, versagten zum Teil dann aber kläglich im Abschluss. Der Knoten liess sich nicht einmal nach einem erneuten Prachtstor (Erinnerungen an den letzten Samstag) von Dylan und der wohlverdienten Führung in der 12. Minute lösen. Noch und nöcher bemühten sich die Bürener um einen guten Spielaufbau von hinten bis ganz nach vorne. Immer wieder wurden die Bälle von Goali Räphu und seiner Verteidigung, unter der Leitung unseres Captain Denis, kontrolliert nach vorne gespielt. Man versuchte es über die Flügel, durch die Mitte, man schoss aus der Distanz oder dribbelte sich vors Tor, doch meistens erfolglos. Es mangelte an Kaltschnäuzigkeit und Präzision. Und wer sie nicht macht? Genau, der bekommt sie… So geschahs in der 19. (!) Minute: Ein gescheiterter Angriff des Gegners und ein auf das Bürener Tor zukullernder Ball waren Ausgangspunkt. Eigentlich eine bereits entschärfte Situation, die Räphu endgültig zu klären versuchte, indem er den Ball mit den Händen kontrollierte. Leider ausserhalb des notdürftig mit Döggeli markierten und viel zu kleinen 16-ers. Resultat: Freistoss aus ca. 9 Metern… Schuss – Räphu wehrt ab – Prellball – Tor – 1:1 Symptomatisch für die unglücklich kämpfenden Jungs. Im zweiten Spiel gegen den Angstgegner Azzurri (Einzige Niederlage aus 25 Spielen in der Herbstrunde) wollte man vieles besser machen, wurde aber durch ein frühes Gegentor arg gebremst. Azzurri spielte in der Anfangsphase gross auf und versuchte uns mit bis zu 5 Spielern im Angriff zu erdrücken. Eine glänzende Leistung im Abwehrverhalten der gesamten Mannschaft konnten die Versuche aber stets zum scheitern bringen. Durch ein hervorragendes und zugegebenermassen untrainiertes Konterspiel hatten die Bürener das Spiel ab der 5. Minute im Griff und tauchten wie im ersten Spiel mehrmals vor dem Kasten Azzurris auf – erfolglos. Bis in der 18. Minute: Eine Kombination über das ganze Spielfeld und 5-6 Stationen, ermöglichte Oboo die glänzende und erneut verdiente Krönung einer hervoragenden Mannschaftsleistung. Gegen Etoile passte dann alles. Das Spiel wurde von A-Z dominiert; es wurden kaum Torchancen des Gegners zugelassen, frisch-fröhlich kombiniert und der Abschluss gesucht! Fussball wurde zelebriert und mit einem anschaulichen Resultat belohnt! Abschliessend könnte man sicher sagen, dass mehr drin gelegen hätte, doch dies ist vollkommen unwichtig. Das einzige, was zählt, und was man an diesem schönen Samstag definitiv gespürt hat, ist Freude am Fussball; Leidenschaft und den Willen alles zu geben, um sich und die Mannschaft weiter zu bringen. Und da verblasst alles drum herum, auch das Resultat… Vielen Dank, liebe Eltern, für Eure Unterstützung! Marco

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments