top of page

Interview zum Saisonstart 2009/2010

Reto Rüttimann zur neuen Saison

10. August 2009



Reto Rüttimann, Ende letzter Saison (genau am 21.06.2009) hast du Deinen 30. Geburtstag gefeiert. Wie leicht oder auch wie schwer fiel es dir, dem Spitzenfussball adieu zu sagen?

Es ist mir sehr schwer gefallen, da mich der FC Münsingen liebend gerne behalten hätte. Lukrative Angebote aus der 2. Liga interregional machten mir diesen Schritt nicht unbedingt einfacher.

Ein tolles Erlebnis war natürlich das Spielen auf den besten Plätzen in der ganzen Schweiz. Auch wenn man eigentlich nicht darüber spricht, ist natürlich der finanzielle Aspekt eine positive Nebenerscheinung. Ich freue mich aber sehr auf die Herausforderung FC Büren an der Aare. Ich hoffe, dass ich der Mannschaft wichtige Impulse für eine erfolgreiche Saison geben kann.

Kann dieser Wechsel ein Anzeichen sein, dass du kürzer treten willst, oder ist der FCB das Sprungbrett für eine nicht minder erfolgreiche Karriere als Trainer?

Natürlich ist es mein Ziel, irgendwann als Trainer zu arbeiten. Den Zeitpunkt lasse ich aber offen. Das Fussballgeschäft ist unberechenbar und schnelllebig. Auch in dieser Beziehung hatte ich Anfragen aus verschiedenen Vereinen. Ich fokussiere mich aber im Moment auf mein Engagement als Spieler beim FCB.

Du kennst die personelle Besetzung der 1. Mannschaft des FCB, wo hat das Team seine Stärken und wo seine Schwächen? Kann die Mannschaft den Ligaerhalt schaffen? Wenn ja, welchen Schlussrang traust Du der Equipe zu?

Ich traue der Mannschaft den Ligaerhalt auf jeden Fall zu. Ich persönlich glaube zwar, dass es eine ganz schwierige Saison wird. Die vielen Verletzten machen die Situation nicht einfacher. Björn Beyeler, ein wichtiger Spieler in den Reihen des FCB, hinterlässt eine grosse Lücke und wird uns schmerzlich fehlen. Ich denke am Ende schaut für uns ein Rang zwischen 6 und 9 heraus.

Was kann ein Reto Rüttimann mit seiner fussballerischen Erfahrung in diesem Team bewegen und was für persönliche Ziele verfolgst du mit dem FCB?

Ich hoffe, dass ich den jungen Spielern wertvolle Tipps geben und bei der Integration in die 1. Mannschaft tatkräftig mithelfen kann. Mein persönlicher Wunsch ist, die Saison verletzungsfrei absolvieren zu können. Das gilt natürlich auch für meine Mannschaftskollegen.

Letzte Saison kassierte die 1. Mannschaft des FCB in Meisterschaft und Cup durchschnittlich zwei gelbe Karten pro Spiel. Bist du eher ein Spielertyp, der diese Statistik tatkräftig nach oben treibt, oder regiert bei dir die Coolness? Was sagt dir diese Statistik aus?

Ich werde eher wenig verwarnt. Wenn, dann am ehesten wegen Reklamieren. Ziel muss es sein, diese Statistik nach unten zu korrigieren.

Du bist als Frohnatur bekannt, in deiner Gesellschaft bleibt meist kein Auge trocken, typisch Rüttimann eben. Was bringt dich aus der Ruhe, respektive auf die Palme?

Unpünktlichkeit kann ich nicht leiden!

Unser Verein kann eine tolle Infrastruktur aufweisen, was müsste deiner Meinung nach auf dem Lachen noch realisiert werden, damit rundum alles stimmt?

Eine eigene Garderobe für die erste Mannschaft. Ein Wäscheservice wäre nicht zu verachten. Dann natürlich eine Flutlichtanlage auf dem Hauptfeld und Kunstrasen auf dem Trainingsfeld. Das wäre doch was!

Hast du einen Wunsch an deine Mitspieler, Trainer, Funktionäre?

Ich wünsche allen Fans, Trainern, Spielern und Funktionären des FCB eine tolle Saison mit vielen Punkten und vielen Toren.

Herzlichen Dank Reto! Dir und der Mannschaft wünschen wir eine erfolgreiche Saison.


Budi



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Комментарии

Оценка: 0 из 5 звезд.
Еще нет оценок

Добавить рейтинг