top of page

FCB - FC Vicques 2:0 (0:0)

06.09.2009, 15:00h, Fussballplatz Lachen, Büren an der Aare

Meisterschaft 2. Liga regional / Gruppe 2


Schiedsrichtertrio:

Toni Janev, Schönbühl (SR)

Fatos Selmani, Zollikofen (SRA1)

Jove Manolev, Kerzers (SRA2)


Aufstellung FC Büren a. A.:

Jarno Beyeler (ab 43. Min. Ricardo Molina) Joël Scheidegger, Dominik Von Aesch, Reijo Beyeler, Carlos Manuel De Sousa-Files, Mark Rüttimann, Thomas Lerch, Manuel Scheidegger, Marco Schild, Sandro Imperiali (ab. 69. Min. Nils Beyeler), Chinedu Okoye (ab 75. Min. Joao Paulo Da Silva Ferreira)


Ersatz: Nasser Katergi (Einsatz im Zwei)


Nicht im Aufgebot:

Björn Beyeler, Michael Blaser, Kevin Hert, Simon Käser, Adrian Steinbacher (alle verletzt),

Reto Rüttimann, Marco Testa (beide gesperrt)


Trainer: Marlon Hodgson, Ricardo Molina (Assistenztrainer)


Aufstellung FC Vicques :

Colin Schaffner, Flavien Respinguet (ab 79. Min. Frédéric Membrez), Pascal Schaller, Vincent Fringeli, Unal Valle (ab 71. Min. Benjamin Burkhardt), Jorge Da Silva, Patrick Parrat, P.-Alain Berbier, Ludovic Tarchini (ab 82.Min. Christophe Grolimund), Christophe Schaller, Dardan Sadrija


Trainer: Krattinger Laurent


Bemerkungen:

210 Zuschauer

11. Min. Pfostenschuss Marco Schild


Torfolge:

52. Min. Manuel Scheidegger (auf Pass von Carlos Manuel De Sousa Files)

92. Min. Thomas Lerch (auf Pass von Manuel Scheidegger)


Karten:

40. Min. Marco Schild (gelb, Foul)

55. Min. Sandro Imperiali (gelb, Foul)

66. Min. Manuel Scheidegger (gelb, Foul)

66. Min. Dardan Sadrija (gelb, Reklamieren)

82. Min. Patrick Parrat (gelb, Foul)

84. Min. Pascal Schaller (gelb, Reklamieren)

87. Min. Carlos Manuel De Sousa Files (rot, Revanchefoul)

93. Min. Jorge Da Silva (gelb, Foul)


Spielbericht

4 Spiele 10 Punkte, ein Torverhältnis von 5:0 und nach Verlustpunkten mit Courtételle an der Spitze. Grossartig! Aber vom Aufsteigerbonus musste heute eine grosse Scheibe dran glauben. Büren steckte schwerwiegende Absenzen und den Ausfall von Torhüter Jarno Beyeler nach 43 Minuten erstaunlich gelassen weg und liess keine Panik aufkommen.


Feine Fussballkost wurde heute auf dem Sportplatz Lachen wahrlich nicht serviert. Aber was soll’s? Gegenüber den ersten drei Spielen musste der Gastgeber mit einer komplett neuen Innenverteidigung antreten. Dominik von Aesch und Laufwunder Reijo Beyeler ersetzten die verletzten Michael Blaser (Zerrung) und Adrian Steinbacher (Zehenbruch) vorzüglich und waren zwei der Garanten für das zu Null Resultat. Gelbsperren sassen die letztes Wochenende gut aufspielenden Reto Rüttimann und Marco Testa ab. Die frisch operierten Björn Beyeler und Kevin Hert waren Zaungäste und Simon Käser genoss den letzten Tag vor der Operation.


Die Geschichte der ersten Halbzeit ist schnell erzählt. Die aufsässige und omnipräsente Spielweise der Gäste liess Büren keine grossen Chancen zu. Derweil versuchte Büren sich mit langen Bällen aus der Umklammerung zu lösen, was meistens misslang. Ausser einem Pfostenschuss von Marco Schild und einigen schnellen Vorstössen ohne zählbaren Abschluss blieb das Spiel verkrampft und unattraktiv. Der Gegner besass zwei gute Chancen, Jarno Beyeler vereitelte mit einem tollen Reflex den krönenden Abschluss, bei der zweiten Gelegenheit misslang der Schuss aus aussichtsreicher Position. Marlon Hodgson schien mit dem Pausenresultat nicht unglücklich, hoffte aber auf einen Exploit in der zweiten Hälfte.



Carlos Manuel De Sousa-Files lancierte nach toller Vorarbeit Manuel Scheidegger, nach gewonnenem Laufduell erzielte dieser aus 5 Metern die überraschende Führung für Büren, den Exploit eben. Das Spiel indes blieb Handwerk, technische Raffinessen und ausgeklügelte Spielzüge waren Mangelware. Kein Team vermochte entscheidende Akzente zu setzen, Torraumszenen waren spärlich. Mit einem Konter, ausgelöst durch den schnellen Manuel Scheidegger, sicherte Thomas Lerch mit schöner Direktabnahme die drei Punkte.


Ein glücklicher Sieg, aber mit grossem Kämpferherzen erzwungen.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments