top of page

FCB - FC Nidau 3:2 (1:0)

2. September 2007, Fussballplatz Lachen Büren an der Aare

Meisterschaft 3. Liga, 1. Stärkeklasse


Endlich konnte zum ersten Heimspiel auf dem Lachen, vor ca. 280 Zuschauern, angepfiffen werden. Nach turbulenten Wochen, der Platz stand zweimal unter Wasser, präsentierte sich das Hauptfeld in gut bespielbarem Zustand. Besten Dank an Marco Sutter und Fred Steiner, für das Abpumpen der letzten Wasserreste.


Fulminante Startminuten hätte eigentlich die frühe Führung für den FCB bringen sollen. In der 1. Min. verpasste Sandro Imperiali, nach herrlicher Vorarbeit von Patrick von Felten, eine hochkarätige Chance. aus 7 Metern verfehlte er das Tor um Centimeter. 2 Minute später tankte sich der glänzend disponierte Patrick von Felten durchs Mittelfeld, sein Lauf konnte nur durch ein äusserst hartes Einsteigen eines Gegners gebremst werden. Mit der gelben Karte war der Sünder noch gut bedient. In der Folge hatte Büren mehr vom Spiel und setzte Nidau unter Druck. das verdiente Führungstor wollte aber einfach nicht fallen. In der 30. Min. setzte sich Patrick von Felten den Ball zu einem Freistoss aus ca. 32 Metern. Der scharf getretene Ball fand, neben Freund und Feind vorbei, den Weg in die linke Torecke zur verdienten 1:0 Führung. In der 34. Min. wurde Sandro Imperiali nach einem Tribbling im Strafraum regelwidrig gelegt. Doch die Pfeife des Schiedsrichters blieb erstaunlicherweise stumm. War das die Kompensation einer haarigen Situation im Bürener-Strafraum? Jarno Beyeler könnte da erschöpfend Auskunft geben.


Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag, Nidau schaffte den Ausgleich. In derselben Minute brachte ein herrlicher Pass von Marco Käser, Patrick von Felten in Abschlussposition, der liess sich nicht zweimal bitten, der alte Abstand war wieder hergestellt. Der sollte jedoch auch nicht von längerer Dauer sein. Unkonzentriertes Verhalten in der Abwehr ermöglichte in der 49. Min. dem Gegner erneut auszugleichen. Das Spiel besass nun nicht mehr die Intensität der 1. Halbzeit. Sämtliche Bemühungen der Gäste und des Heimteams brachten bis auf die 79. Minute keine nennenswerten Chancen mehr. Patrick von Felten's Kopfball lenkte der Gästetorhüter an die Latte. In der 83. Min. verpasste Patrick Meier mit einer Grosschance, den Sack zuzumachen. Drei Minuten später sicherte er dem FCB, wunderschön lanciert von Kevin Hert, den Sieg. Wichtige drei Punkte blieben in Büren. Mit vier Punkten aus drei Spielen ist der Saisonstart gegenüber letztes Jahr versöhnlicher ausgefallen.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments