top of page

FC Azzurri Bienne - FCB 2:4 (1:3)

Aktualisiert: 10. Jan. 2023

21. Oktober 2007, 10:00 Uhr, Champagne Biel-Bienne

Meisterschaft 3. Liga, 1. Stärkeklasse


Schiedsrichter: Rexhepi Razim, Lengnau


Aufstellung: Jarno Beyeler, Reijo Beyeler (ab 60 Min. Mark Rüttimann), Adrian Steinbacher, Lorenz Meile, Dominik von Aesch, Nasser Katergi, Sandro Imperiali, Patrick von Felten, Manuel Scheidegger, Patrick Meier (ab. 72. Min. Kevin Hert), Chinedu Okoye


Ersatz: Kevin Hert, Thomas Lerch (immer noch angeschlagen), Mark Rüttimann (nach Rekonvaleszenz wieder einsatzbereit), Ricardo Molina (Ersatztorhüter)


Nicht im Aufgebot: Michael Blaser (verletzt), Simon Gobat (verletzt), Marco Käser (verletzt), Simon Käser (verletzt), Stefan Käser (verletzt), Markus Maibach (verletzt), Stephan Schär (verletzt), Thomas Sutter (verletzt)


Trainer: Marlon Hodgson


Torfolge: 09. Min. 0:1 Patrick von Felten (Freistoss aus 23 Metern) 10. Min. 0:2 Manuel Scheidegger (auf Pass von Patrick Meier) 16. Min. 0:3 Manuel Scheidegger (Weitschuss vom 16er-Eck) 42. Min. 1:3 65. Min. 2:3 89. Min. 2:4 Sandro Imperiali (Solo und Abschluss aus 13 Metern)


Karten: 22. Min. Reijo Beyeler (gelb) 88. Min. Nasser Katergi (gelb)


Bemerkungen: Toller Aufmarsch der Bürener-Fans bei kaltem Herbstwetter


Spielbericht: Von Beginn weg zeigte sich der FCB in glänzender Spiellaune. In einem weiteren 6-Punkte-Spiel zündeten unsere Mannen ein furioses Feuerwerk und liessen keine Zweifel aufkommen, wer hier als Sieger vom Platz geht. Bereits in der 9. Minute setzte Patrick von Felten zu einem seiner gefürchteten Freistösse an. Aus 23 Metern setzte er den Ball gekonnt in die Maschen. Bereits eine Minute später schloss Manuel Scheidegger einen sehenswerten Angriff, der finale Pass kam von Patrick Meier, aus 11 Metern unhaltbar zur 2:0 Führung ab. In der Folge rollte Angriff um Angriff auf das gegnerische Tor, dem variantenreichen, schnellen Angriffsspiel war der FC Azzurri nicht gewachsen, ein weiteres Tor war nur eine Frage der Zeit. In der 16. Minute schloss erneut Manuel Scheidegger einen schönen Angriff mit einem Flachschuss von der 16er-Ecke mit dem 3:0 ab. Vereinzelt vorgetragene Angriffsbemühungen der Gastgeber blieben an der konzentriert spielenden Abwehr des FCB hängen, respektive unser Torhüter Jarno Beyeler


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen