top of page

Die Lage auf dem Lachen spitzt sich zu

Die schweren Regenfälle und die damit verbundene Entlastung des Bielersees lässt uns erneut bangen, wie stark unsere Infrastruktur betroffen sein wird.


Bei der Ankunft auf dem Fussballplatz habe ich gedacht, dass es bei diesen Regenfällen eigentlich eine grosse "Glungge" auf dem Parkplatz und dem angrenzenden Hauptfeld haben sollte, weil da meist die ersten Anzeichen einer drohenden Hochwassersituation sichtbar werden. Uff, Schwein gehabt, war der erste Gedanke. Aber falsch geraten. Auf der Dammseite zeigte sich dann, dass das Land von Fredy Kocher schon wieder grossflächig überschwemmt ist.



Ein Blick vom Damm auf das Hauptfeld lässt erahnen, dass uns, sollte das Wetter weiterhin mit solche Kapriolen aufwarten, weiteres Ungemach droht. Auf der Dammseite drückt das Grundwasser auf der ganzen Länge und bei den tiefsten Stellen sind grössere Wasseransammlungen festzustellen (siehe unterstes Foto).

























Eines wissen wir aus der Vergangenheit mit Bestimmtheit. Sollte sich die Wetterlage beruhigen, ist trotzdem mit dem Anstieg des Pegels des Grundwassers zu rechnen, weil die Entlastung über die Aare erst mit ein paar Tagen Verzögerung Wirkung zeigt.


Wir bleiben am Ball und halten dich auf dem Laufenden. Und nicht vergessen - vielleicht hilft vor dem Schlafengehen ein Stossgebet und rettet uns vor weiterem Ärger.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen