top of page

August 2018: Das Geschehen in Kurzform


Sportliches, Fischessen, Generalversammlung


Aegerten-Brügg – FCB 4. Liga 1:9

Dritter Auftritt der 4. Liga auswärts in Aegerten. Mit dem Steinzeitresultat von 9:1 für den FCB, eine klare Sache. Einziger Wermutstropfen, das Verpassen des "Stängelis". Es "schteut uf", zuzusehen, mit welchem Einsatzwille, Spielfreude und Spielwitz das mehrheitlich junge Team ans Werk geht. 4x Scheidegger, 2x Lauper, 1x Schuler, 1x Günther und 1x Kubacki heissen die Torschützen. Nächsten Sonntag ist der FC Ins zu Gast auf dem Lachen, Ein Team mit bis jetzt (noch) voller Punkteausbeute. Hopp FCB!




August 2018 05.08.18: Berner Cup, 1. Runde, FCB – Grünstern 0:5 09.-11.08.18: Ländtifest mit Fischstube FCB 15.08.18: Generalversammlung in der Buvette 18.08.18: Meisterschaftsstart Müntschemier – FCB 4. Liga 2:0 24.08.18: FCB 4. Liga – Wileroltigen 7:0 26.08.18: Meisterschaftsstart Lyss FCB 5. Liga 2:1 31.08.18: FCB 5. Liga – Ins 6:3


Mit der Auslosung der 1. Cuprunde hatte Fortuna kein Erbarmen mit unserer Equipe, loste sie doch einen Absteiger aus der 2. Liga regional zu. Ein achtbares Ausscheiden begleitet von einem schüchternen Adieu beendete das Cupabenteuer. Die Organisatoren "Ländtifest" zeigten sich ob der Tatsache verschmitzt erfreut, ersparte Ihnen dieses Scheitern ein mühseliges Umorganisieren der Einsatzpläne für das Fischessen vom nächsten Wochenende.


Fischessen

Damit sind wir beim nächsten Thema angelangt. Was kann es in unserem Verein anderes sein, wenn es um Festivitäten geht, als ein Fischessen? Ein enorm wichtiger Eckpfeiler im Tätigkeitsprogramm und ein tragender Teil der gesunden und gesundeten Finanzen unseres Vereins, Für das gesundete mal ein grosses Dankeschön an Dänu Blaser! Da das Ländtifest Donnerstag bis Samstag stattfindet und der früher so ertragsreiche Sonntag ins Wasser fällt, heisst es während dreier Tage Gas zu geben. Der Donnerstag glich eher einem gemütlichen Warmlaufen, der Freitag entpuppte sich als umsatzstärkster Tag und der Samstag lud ein zum gemütlichen Auslaufen. Arbeit in Hülle und Fülle, bravourös bewältigt durch Aktive, Passive und zahlreiche freiwillige Helfer.


Generalversammlung

Trotz klarer Regelung in den Statuten, ein Mahnfinger eines Ehrenpräsidenten wies auf diesen Umstand hin, fand die Generalversammlung in der Buvette erst im August statt. Das wichtigste vorab. David Schläfli erkämpfte sich den Sitz des Vizepräsidenten und wird Nachfolger von Luana Müller. Die Frauenquote erleidet eine böse Schlappe. Der restliche Vorstand wird in corpore für die nächsten zwei Jahre bestätigt. Es wird gemunkelt, dass bereits in einem Jahr die eine oder andere Funktion im Vorstand zur Verfügung steht. Frauen in die Startlöcher! Weitere Informationen aus der GV sind auf der Homepage abrufbar.


Sportliches

Wechseln wir zum sportlichen Teil und berichten aus dem Startspiel der 1. Mannschaft in Müntschemier. Wahrlich kein Leckerbissen und für Zartbesaitete ein Hochrisikospiel. Vier gelbe Karten, eine rote Karte und ein Funktionär, der des Feldes verwiesen wurde, die Nerven lagen mehr als blank. Der Abgang erfolgte mit einer Attacke auf die Trinkflasche des Schiris, dabei gefiel besonders die exzellente Schusstechnik. Es fehlte nur der tosende Applaus der aufmarschierten Fans. Die erste Halbzeit dominierte unser Team klar. Mit dem Auslassen von Top-Chancen und ein nicht gepfiffener Penalty brachte schlussendlich den FCB um die Früchte des Erfolgs. Müntschemier – FCB 2:0.

Das zweite Spiel stand unter dem Motto Rehabilitation. Gegen ein sackschwaches Wileroltigen löste die Equipe um die Trainer Tüscher/von Felten die Aufgabe mit Bravour und siegte problemlos 7:0. Einziger Mangel auch in diesem Spiel, die Chancenauswertung. Dafür wurden die Zuschauer mit prächtig herausgespielten Toren für ihr Kommen belohnt. Und – und das ist das wichtigste, die Equipe zeigte, dass Spiele auch ohne Karten gewonnen werden können. Übrigens bekam Reto Rüttimann für seine verbale Entgleisung in Müntschemier (Möngu hiess das Zauberwort, wir schliessen uns an) drei Spielsperren.

Das Startspiel der 2. Mannschaft um Charlie Maffeo und Renato Pereira konnte leider auch nicht positiv gestaltet werden. Gespickt mit vier Senioren verlor das Team in Lyss mit 2:1, einziger Torschütze für den FCB Reto Krebs.

Zweites Spiel der 5. Liga am Freitag, 31. August 2018, Spielbeginn 20.00 Uhr auf dem kleinen Feld. Wie stets, wenn Charlie's Mannen auf dem Platz stehen, Spektakel, Tore, coole Sprüche, kühles Bier, heisse Bräute. Der Gast aus Ins hatte nicht viel zu lachen. Mit Kick and Rush (füredrösche, seckle u schiesse) hatte der FCB stets die Oberhand und führte bald mal mit 3:0, bevor die Inser wussten, wie ihnen geschah. Mit 6:3 gelang es auch ihnen, die Startniederlage vergessen zu machen. Eine Bitte sei noch anzubringen. Spielt in Zukunft wieder am Samstag, wie es sich gehört.


Danke!




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen