top of page

Nachruf

Aktualisiert: 24. Feb. 2023

22. September 1936 - 15. Februar 2023


In stiller Trauer nehmen wir Abschied von unserem Ehrenpräsidenten und Gönner


Herrn René Saisselin, Ehrenpräsident FC Büren an der Aare


Wir sind traurig. Wir werden René stets in unserem Herzen tragen.


Die FC-Familie



Nachruf


Den ersten Fussabdruck hinterliess René Saisselin bereits mit 18 Jahren (1952), er spielte damals in der im Jahre 1945 neu gegründeten Juniorenabteilung des FCB. Als junger Bursche folgte der Schritt in die Aktivmannschaften, erst als Mitstreiter im "Zwöi", später dann als Kadermitglied der ersten Mannschaft. Auf der Suche nach neuen Herausforderungen faszinierte ihn das Schiedsrichterwesen. Während 25 Jahren leitete er für seinen FCB Spiele bis in die 3. Liga. Nebenbei amtete er als Sekretär , trainierte immer wieder Juniorenteams, trat der Schnitzelbankgruppe bei und schrieb pfiffige Texte rund ums Geschehen in Büren, betätigte sich als Organisator und Reiseleiter, schrieb Text um und über den FC Büren, sammelte Zeitungsausschnitte und Zeitdokumente, stand dem Verein in schwierigen Zeiten als Präsident vor, beteiligte sich als Redaktor am Cluborgan, amtete als Rechnungsrevisor, wirkte als Festkassier bei Anlässen wie Fischessen und Ländtifest und bei gemeinsamen Arbeiten auf dem Lachen offerierte René das Znüni oder Zvieri. Die Liste seiner ehrenamtlichen Tätigkeiten, sei es in offizieller oder inoffizieller Form, ist schier unerschöpflich.


René besass die Gabe, Nöte und Probleme in seinem Verein, ob menschlicher oder materieller Art, zu spüren. Mit dem notwendigen Wissen ausgestattet, fackelte er nicht lange, suchte mit Vehemenz Lösungen und schaffte sie, zusammen mit den Verantwortlichen, aus der Welt. Ob beim Vermitteln, Anpacken, Wogen glätten oder mit "em ne Zueschtupf oder Zueschtüpfli". Ohne zu zögern hat René da ein Loch gestopft, dort ein fehlendes Dress organisiert und hier ein Gerät liefern lassen. So manches Projekt der Vergangenheit trägt den markanten Stempel "René Saisselin".


Das die Geschichte unseres Vereins mittlerweile ein Dokument von über 400 Seiten umfasst, ist ein grosser Verdienst von René. Akribisch notierte er wichtige Vorkommnisse, sammelte Zeitungsauschnitte und Fotos und schrieb Texte in seiner ganz speziellen, lebendigen Art für die Geschichtsbücher auf.


René, ein Mann mit Ecken und Kanten, ein Mahner, aber auch ein unterhaltsamer Geschichtenerzähler und ein liebenswertes Vereinsmitglied. Markige Worte blieben ihm nie im Hals stecken, nie scheute er eine pointierte Aussage und wenn die Lage es erforderte, konnte er durchaus ein bisschen lauter werden. Böse sein konnte man ihm nicht, denn alles was René anpackte geschah zum Wohle unseres Vereins.


René Saisselin hat uns im 85igsten Vereinsjahr, nach 70-jähriger Vereinszugehörigkeit, für immer verlassen. Rene hinterlässt, nach einem reich erfüllten Leben, eine riesige Lücke, die zu schliessen unmöglich scheint.


Wir sind dankbar, zusammen mit René Saisselin ein bewegtes und unvergessliches Vereinsleben erfahren zu haben. René, du bleibst für immer in unserem Herzen und ds Plätzli uf em Lachen blybt reserviert.


Hopp FCB (ganz im Sinn von René)

1955/56 - 1956/57

Sekretär

1960/61 - 1985/86

Schiedsrichter (25 Jahre)

1961/62 - 1963/64

Sekretär

1967/68 - 1970/71

Präsident

1982

René erhält die Ehrenmitgliedschaft

1988

Mitglied OK 50 Jahre FCB (Jubiläumsschrift)

1990 - 1992

Baukommission Garderobenneubau

1992/93

Ernennung zum Ehrenpräsidenten

2010/11

Zweiter Kassier

2011/12

Beirat im Vorstand

2013

Mitglied OK 75 Jahre FCB (Jubiläumsschrift)



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen