top of page

Trainingslager Team Häftli in der Lenk

Aktualisiert: 19. Jan. 2023

Samstag, 24. September 2022, morgens in der Früh am Bahnhof Büren an der Aare

Ein Bericht von Noe Fankhauser



17 Junioren C und D des Teams Häftli fiebern dem Trainingslager in der Lenk im KUSPO (Kurs- und Sportzentrum) entgegen und sind vor Aufregung kaum zu bremsen. Gebremst hat sie dann allerdings der Bus, eine Stunde später als geplant, bei der Reservation schien was schief gelaufen zu sein, ging die Reise zur Erleichterung der 4 Trainer endlich los.


Bei Ankunft im KUSPO gestaltete sich turbulent, galt es doch aus zwei Zimmern für sich das Bett mit der besten Lage zu beanspruchen. Als sich die Wogen geglättet hatten, riefen die Trainer zur ersten von insgesamt vier Trainingseinheiten. Nach getaner Arbeit, die Jungs haben die erste Trainingseinheiten mit der notwendigen Ernsthaftigkeit absolviert, folgte um 18:00 Uhr das Nachtessen mit einem reichhaltigen Buffet mit warmen Speisen, Salaten und einem Dessert.


Das Trainingslager sollte nicht nur aus Fussball und Kondition bestehen. Die vier Trainer haben gemeinsam einen Mehrkampf gestaltet, in dem die Junioren in verschiedenen Tests und Spielen ihr Wissen und ihre Geschicklichkeit beweisen konnten. Durch Punktevergabe sollte am letzten Tag eine Rangliste Auskunft über die besten Teilnehmer geben.


In der ersten Disziplin mussten die Jungs den Ausgang der Spiele der Nations League tippen. Anschliessend haben wir uns gemeinsam den Sieg der Schweizer Nationalmannschaft gegen Spanien im TV angeschaut, anschliessend war höchste Zeit für die wohlverdiente Bettruhe.


Am nächsten Tag hiess es um 6:45 Uhr "raus aus den Federn". Nach einer guten Dreiviertelstunde hatten wir das morgendliche Lauftraining hinter uns, anschliessend machten wir uns über das Frühstücksbuffet her. Kaum verdaut hiess es Fussballschuhe schnüren, das zweite Training wartete. Am Nachmittag teilten wir die Spieler auf die vier Trainer auf und führten ein einstündiges Positionstraining durch. Torwandschiessen, ein Parcours und Zielpassen hiessen die nächsten Disziplinen des Mehrkampfes. Dabei konnten wieder kräftig Punkte gesammelt werden. Der Sonntagabend stand ganz im Zeichen von Wissens- und Quizspielen, welche die Zwischenrangliste arg durchschüttelte.


Am Montagnachmittag stand die Trottinettpiste der Lenk auf dem Programm. Aufgrund von Sanierungsarbeiten musste diese Aktivität leider gestrichen werden. Kurzfristig organisierten wir einen Filmnachmittag und gönnten den Jungs anschliessend ein bisschen mehr Freizeit als geplant. Nach dem Abendessen spielten wir, dem Tag entsprechend, na klar - die Montagsmaler.


Dienstag, der letzte Tag unseres Trainingslagers, beginnt mit packen und putzen. Als alles zum Einladen bereitstand, haben wir das Lager mit einem Turnier, bestehend aus drei Mannschaften, in Spielen von jeweils 7 Minuten 30, gegeneinander antreten lassen. Nach unserer letzten Mahlzeit in der Lenk bildete die Rangverkündigung des Mehrkampfes den Abschluss eines erfolgreichen Trainingslagers.


  1. Noah Lehmann (FC Büren a. A.)

  2. Fynn Knuchel (SC Rüti b. B.)

  3. Jonas Beyeler (FC Büren a. A.)

  4. Lukas Zovko (SV Safnern)


Die Heimfahrt verlief problemlos und erstaunlich ruhig. Einige Junioren nutzten die Fahrt für ein erholsames Nickerchen.


Wir Trainer würden begrüssen, wenn sich die Vereine für eine jährliche Durchführung eines Trainingslagers begeistern könnten. Einen herzlichen Dank an alle Teilnehmer und Trainer für ein reibungsloses und erfolgreiches Trainingslager!


Noe Fankhauser, Lars Dasen, Simon Hänzi, Fabian Hänzi



Erschienen im Matchprogramm vom 8. Oktober 2022 FCB - FC Besa Biel/Bienne

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments