top of page

FCB - Team Ins/Müntschemier 5:1 (3:0)

Der Aufstiegskrimi wird im letzten Spiel entschieden!


3. Juni 2023, 16:00 Uhr, Fussballplatz Lachen Büren an der Aare

Meisterschaft 4. Liga


Aufstellung:

Käser Simon (89' Stauffer Mikael) – Pranjic Stefan (53' Hänzi Fabian) – Dos Santos Ruben – Schläfli David – Tüscher Joel (80' Lerch Thomas) – Schneider Denis – Meier Men (80' Vuilleumier David) – Schuler Fabian – Eggenberger Nick (89' Günther Marco) –Leisi Dario (80' Murad Gande) - Bigler Manuel


Trainer: Pranjic Slobodan


Masseur: Steiner Reto


Abwesend:

Lauper Luca (Gelbsperre), Kubacki Yannic (privater Termin)


Tore:

34' 1:0 Dario Leisi auf Pass von Denis Schneider

38' 2:0 Fabian Schuler, Doppelpass mit Dario Leisi

45'+3' 3:0 Manuel Bigler, Doppelpass mit Dario Leisi

59' 3:1 Mikolaj Plichta

87' 4:1 Eigentor nach Intervention von Thomas Lerch

90'+2' 5:1 Thomas Lerch (Penalty)


Gelbe Karten: FCB keine, ein Wunder ist geschehen!


Bemerkungen:

Letztes Heimspiel der Saison 2022/23

42' Ruben Dos Santos verschiesst einen Elfmeter

57' Offsidetor annulliert

67' Klarer Penalty für Dario Leisi nicht gepfiffen


Exgüsee:

Ruben, ig ha dir im letschte Schpiu e gäubi Charte adichtet, derby bisch du suber ab em Platz. Exgüsse Ruben!


Nanu:

Dr Fabian Hänzi und dr Noe Fankhauser reise a FA Cupfinau uf Manchester, übernachte friedlech und wei de am Samschtig mit em ne Mietouto is Wembley uf London fahre, mit Betonig uf wei. Wüu die Zwe ds jung sy für nes Outo z'miete, hei sie ohni Fussbauerläbnis d'Heireis wieder aaträtte und dr Fäbu isch diräkt uf em Lache is Liebli Nr. 5 gschtiege. Ausser Spesen nichts gewesen, aber wahre Teamgeischt!


Besonderes:

Thomas Lerch (24 Jahre ununterbrochen in der 1. Mannschaft) und Mikael Stauffer (27 Jahre aktiv beim FCB) mit letztem Einsatz in der 1. Mannschaft auf dem Lachen.


CS Lecce gewinnt zuhause gegen SC Aegerten Brügg mit 5:3 und wahrt sich die Chance auf den Aufstieg. Im letzten Spiel tritt Lecce gegen Ins/Müntschemier an. Der FCB reist nächsten Sonntag nach Lyss (Matchbeginn 12.00 Uhr beim Schwimmbad). Was für ne blöde Tag (Schwingfest in Lyss), was für ne blödi Zyt (d'Sunne schteit fasch am Höchschte), aber was de für es geils Gfüu, we dr FCB mit em ne ....


1. Halbzeit

Der FCB versuchte von Beginn weg dem Gegner das Spiel aufzuzwingen und früh für klare Verhältnisse zu sorgen. Ein erster Schuss von Fabian Schuler in der 4. Minute konnte der Torhüter parieren. Ein paar Minuten später, Denis Schneider taucht vor dem gegnerischen Tor auf, entschärfte der Gästetorwart erneut dessen Schussversuch. Es dauerte bis zur 14. Minute, bis das Team Ins/Müntschemier den Tritt gefunden hatte. Ein Freistoss von Niklas Itten entschärfte Simon Käser ohne mit der Wimper zu zucken und der Schuss des Torschützenleaders Jens Abegglen, eine Minute später, rauschte über das Tor. Für ein Highlight sorgte vorerst Men Meier, mit einem sehenswerten Sololauf erschuf er sich eine Topchance, aber der gut postierte Goalie machte die Hoffnung auf den Führungstreffer zunichte. 28. Minute, der laufstarke Men Meier versuchte es und scheiterte erneut. Die 31. Minute, Niklas Itten steigt auf einen Flankenball am höchsten, setzt den Kopfball aber knapp neben das Tor.


Durchschnittsfussball mit wenig Torchancen und kaum flotte Spielzüge. Der FCB mit klaren Vorteilen und ein bemühtes aber harmloses Ins/Müntschemier. So der Eindruck der ersten 30 Minuten. Das haben wir uns vor Anpfiff anders vorgestellt.


Dann endlich wird Dario Leisi für seinen Einsatz- und Kampfeswillen während der ganzen Rückrunde mit einem weiteren Tor belohnt. Auf Pass von Denis Schneider erzielt er überlegt die Führung für den FCB (34. Minute). Was während 30 Minuten nicht zu klappen schien, läuft nun plötzlich wie am Schnürchen. Doppelpass Dario Leisi und Fabian Schuler, Fäbu verwandelt nach alter Manier brillant zum 2:0 (38. Minute). Der FCB nun im Powermodus. Stefan Pranjic prescht in den Sechzehner des Gegners und wird penaltywürdig gelegt. Ruben Dos Santos, bekanntlich ein guter Freistoss- und Penaltyschütze, tritt an und verschiesst. Die nächste Chance? Bitte sehr! Die 47. Minute läuft bereits (Grund eine Trinkpause) und Dauerläufer Nick Eggenberger knallt aus 7 Meter aufs Tor, Torhüter Tizian Jungo, einer der Besten seines Teams, pariert hervorragend. Es kommt aber doch noch vor der Pause - das 3:0. Doppelpass Dario Leisi (schon wieder) mit Manuel Bigler, Mänu lässt sich nicht zweimal bitten und vollstreckt zur Pausenführung, neues Resultat 3:0.


Nach zähem Beginn und einem eher langweiligen Mittelteil zündete der FCB das Feuerwerk, eine hoch verdiente Führung, die genauso gut höher hätte ausfallen können.

 

Thomas Lerch - e FCB-Legende

Über Wacker Grenchen und FC Grenchen isch dr Thomi im 1999 zum FCB gschtosse und het ohni Unterbruch im Eis gschpiut. Do chame ruhig säge, wenn angeri mit Schutte ufghört hei, het dr Thomi ersch so rächt aagfange, es Urgeschtein und us em Team nid wägzdänke. Sie bevorzugt Platz isch im Mittufäud, chopfbaustarch und e gueti Technik zeichne ihn us. Mi het sich mängisch gwünscht, dr Thomi wär chlei resoluter, würd mou zur Hut usfahre und säge, was Sach isch. Aber mi seit jo nid vergäbe, e Chräbs isch bedacht uf d'Gfüu vo de Mitmönsche, isch hiufsbereit und guetmüetig, Reschpäkt und Fairness si ihm wichtig.


Nun isch es so wyt - dr Thomi hänkt sini Schuttschueh ir erschte Mannschaft nach 24 Johr ununterbrochenem Ysatz a berüehmt Nagu. Thomi, mir wüsse, dass dis Härz für üse FCB schlot. Di jahrelangi Tröii und Ysatzbereitschaft sy legendär, du bisch für üsi Juniore längscht es Vorbiud und es Muschterbischpiu vom ne faire Sportsmaa und Teamplayer. Aues Guete und vo Härze es grosses DANKE SCHÖN!

 

Mikael Stauffer - dr Zueverlässig

Sit 1996 (auso 27 Johr) isch dr "Miggu" bim FCB. Aagfange bi de Juniore F het är sämtlechi Juniorestatione, teilwys ir Gruppierung, bim FCB dürloffe. Y dr Saison 2013-14, dr FCB isch grad y die 3. Liga abgschtiege, hocket dr Miggu ds erschte Mou uf em Bänkli vom Eis. Dr ganz gross Wurf isch ihm während 10 Johr Ysatz im Eis nie glunge, aber was wichtiger isch, uf e Miggu het me sech zu 100 Prozänt chönne verloo. Wenn's ihn brucht het, isch är mit Lyb und Seeu uf em Platz gschtange oder äbe uf em Bänkli ghocket, parat yzgriefe, wenn Not am Mann isch.

Vor paar Johr het me müesse für e Miggu Angscht ha. Diagnose Multiple Sklerose het lo befürchte, dass es mit em gliebte Schutte düre isch. Ou dä Kampf het dr Miggu aagnoo und mit grosser Bravour gmeischteret. Trotz däm Handicap isch är em FCB zur Verfüegig gschtange und wenns gsundheitlech gange isch, a jedem Training und Match e verlässleche und bischpiuhafte Spieler gsy.

Ab dr Saison 2024/25 wird dr Mikael Stauffer ds Goalietraining im Junioreberiich und bi Aktive übernää. Aktuell isch är ou no Trainer bi de Juniore F.

Miggu - du hingerlosch e Rieselücke - und dr FCB verlüürt uf dr Goalieposition e Läbesversicherig. Mir danke dir ganz härzlech für di Ysatz, für di feini Art und für di Bereitschaft, 10 Johr für üses Eis aues gää z'ha. Merci Miggu!

 

2. Halbzeit

Nach der Pause lässt wieder mal Ins/Müntschemier aufhorchen. Lucas Ballersted setzt den scharfen Schuss neben den Pfosten. Manuel Bigler, der seine Nomination in die Startelf eindrücklich bestätigte, kriegt aus kurzer Distanz den Schuss nicht am guten Gästetorhüter vorbei. Drei Minuten später scheitert Mänu erneut, sein Offsidetor wird vom Schiedsrichter annulliert. Immer der gleiche Spruch, es wird langweilig. "Wenn du die Tore nicht machst, kriegst du sie." Ins/Müntschemier verkürzt durch den eingewechselten Mikolaj Plichta auf 3:1. Das Spiel wogt nun auf und ab und man wird die Befürchtung nicht los, dass der Anschlusstreffer der Gäste nicht unmöglich erscheint. Teils scheitern sie an der guten Defensivarbeit oder am eigenen Unvermögen. Der FCB besinnt sich seiner Qualitäten und versucht nun vehement die Entscheidung herbeizuführen. Wir notieren die 67. Minute, unserem FCB wird ein klarer Penalty verweigert. Dario Leisi wird mit einem Stoss zu Fall gebracht, erst lässt der SR wegen der Vorteilsregel weiterlaufen, unterbricht aber nach der verpassten Chance das Spiel nicht mehr, im Gegenteil, der sonst gute Schiedsrichter lässt theatralisch weiterspielen. Wir erreichen die Schlussviertelstunde und der FCB ist näher am 4:1, als der Gast am Anschlusstreffer. 80. Minute, Slobodan Pranjic macht einen Dreifachwechsel (siehe oben). Denis Schneider setzt zum Schuss an, der vielbeschäftige Tizian Jungo hält. Ruben Dos Santos kommt aus verheissungsvoller Distanz zu einem Freistoss, der vorerst als geklärt scheint, doch Thomas Lerch hält den Biel im Spiel und trifft via einem gegnerischen Spieler ins Tor. Eine schöne Geschichte am Schluss. Der FCB kommt zu einem weiteren Penalty und ein grosser Teil der Zuschauer skandiert "Thomi, Thomi, Thomi!" Und er machts! Letztes Heimspiel und letztes Tor für Thomas Lerch! Das gönnen wir ihm.


Tolle Leistung Jungs, belohnt eure Supersaison mit einem Sieg in Lyss und dem Aufstieg!


Büren ist sich nichts schuldig geblieben und hat geliefert. Jetzt kommt es tatsächlich auf das letzte Spiel in Lyss drauf an. Wir drücken die Daumen und brüllen so laut, dass es die in Biel hören können - hopp FCB!






Aktuelle Beiträge

Alle ansehen